75 Jahre Tierpark – Dählhölzli Bern

Dieses Jahr, am 24. Juni, feiern wir mit all unsern Freunden, Mitgliedern, Spender/innen und Interessierten das 75-Jahr-Jubiläum unseres Tierparks Dählhölzli. Sie sind alle herzlich eingeladen, an diesem ausserordentlichen Anlass teilzunehmen.

Ich erlaube mir, einen kurzen Rückblick auf die Anfänge und die wechselvolle Geschichte bei der Entstehung des heutigen Tierparks:

Die ersten Bestrebungen, in Bern einen Tierpark zu gründen, sind um das Jahr 1860 historisch belegt. In dieser Zeit entstanden in Europa zahlreiche Zoos, in welchen Wildtiere in Käfigen zur Schau gestellt wurden. Erst im 19. Jahrhundert begannen die Menschen, sich Gedanken über eine naturnahe und art- gerechte Haltung zu machen.

1871 wurde in Bern der Akklimatisationsverein gegründet, welcher beabsich- tigte, im Schwellenmätteli einen Standort für Rehe und Hirsche einzurichten. Aus Kostengründen und wegen der Überschwemmungsgefahr wurde dieses Projekt vom damaligen Gemeinderat abgelehnt.

Die Idee eines Tierparks
in Bern blieb jedoch aktuell und wurde gesellschaftlich und politisch intensiv diskutiert. Das grösste Hindernis, wie könnte es anders sein: “die Finanzierung”.

Hilfe kam durch Herrn William Gabus, Uhrmacher von Le Locle und Besitzer des Schlosses Worb. Testamentarisch vermachte er der Stadt Bern einen Betrag von Fr. 150 000.– mit der Auflage, im Dählhölzli einen Tierpark zu schaffen. Er verstarb im Jahre 1901, und sein Legat wurde auf dem von der von der Stadt verwalteten «Gabus-Fonds» gesichert.

Der Stadtgärtner Wilhelm Ankele plante als Erster 1905 einen Tierpark im Dählhölzli. Eine Anlage, welche eine Flä- che von 8,6 Hektaren umfas- sen sollte. Auch dieses Projekt wurde nicht realisiert.

Der nächste Anlauf erfolgte 1918, als die Stadt Bern die Elfenaubesitzung erwarb. Doch der Natur- und Heimat- schutzverein stellte sich erfolgreich gegen das Projekt.

Anfang 1927 gründete der Bäckermeister Hermann Frey mit Gleichgesinnten ein Ak- tionskomitee mit dem Ziel, einen Tierpark zu realisieren. In verschiedenen Versamm- lungen im Bürgerhaus wurden in den folgenden drei Jahren Projektpläne erarbeitet und präsentiert.

Am 10. April 1930 fand die Gründungsver- sammlung des heutigen TPV statt.

Die Burgergemeinde Bern stellte 1935 im Dählhölzli ein Areal von rund 11 Hektaren Land zur Realisierung eines Tierparks zur Verfügung. 1936 wurde mit den Bauar- beiten begonnen. Endlich!

Am 5. Juni 1937 konnte der Tierpark Dählhölzli mit einem grossen Fest und in Anwesenheit von Bundesrat Rudolf Minger eröffnet werden.

Heute ist der Tierpark DER Treffpunkt für Jung und Alt. Dank Bernd Schildger und seinem Team mit dem Leit- motto «Mehr Platz für weniger Tiere» ist unser Dählhölzli ein Vorbild für andere Zoos auf dem neusten Stand der Haltebedingungen. Wir sind stolz auf unser Dählhölzli.

Ich danke allen ganz herzlich für ihren Einsatz, ihre Enthusiasmus und ihren Spenden. Nur dank all diesen Menschen ist der Tierpark Dählhölzli das, was er ist.

Ich freue mich, Sie alle am 24. Juni im Dählhölzli zu sehen und mit Ihnen zu feiern.

ERIKA SIEGENTHALER, PRÄSIDENTIN TIERPARKVEREIN